IM Ali Habibi gewinnt vor Claudio Gloor das Stefansturnier. Micheal Schmid wir als Dritter Thurgauer Schnelllschachmeister vor Peter Eberle. Im B-Turrnier gewinnt Ralph Schürer knapp vor Franz Tolnai und Bruno Saxer. Im C-Turnier gewinnt Robert Hutter knapp vor Giles Caillet.

A

Ali Habibi wurde seiner Favoritenrolle ebenso gerecht, wie Michael Schmid als bester Schnellschachspieler eines Thurgauer Schachklubs. Überraschend konnte Claudio Gloor sich gegen Habibi aus einer nachteiligen Stellung befreien und sich in ein Dauerschach retten. So blieb der Wettkampf trotz des Sieges von Habibi gegen den starken Schnellschachspieler Michael Schmid lange spannend. Erst mit dem Unentschieden von Claudio Gloor gegen Michael Schmid in der letzten Runde war der Kampf entschieden. Jedoch hätte auch ein Sieg von Gloor aufgrund der «Buchholzlotterie» knapp nicht gereicht. Dahinter entbrannte ein enger Kampf mit sehr vielen knappen Entscheidungen. Peter Eberle Romanhorn und die Juniorin Gilda Thode erreichen mit je 3 ½ Punkten ein hervorragendes Resultat.

Sieger: Ali Habibi erhält ersten Pries von Turnierleiter Hanspeter Heeb

Vorentscheidend: Thurgauer Schnellschachmeister Michael Schmid verliert gegen IM Ali Habibi.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Habibi,Ali   2250   Inzlingen   5 1 0 5.5 20.0 17.50
2. Gloor,Claudio   2090   Winterthur   4 2 0 5.0 20.0 15.25
3. Schmid,Michael   2205   Konstanz   3 2 1 4.0 22.0 12.25
4. Eberle,Peter   1984   Romanshorn   3 1 2 3.5 21.0 9.00
5. Thode,Gilda   1889   Grafstal   3 1 2 3.5 19.0 10.00
6. Panek,Dietmar   1963   Tägerwilen   2 2 2 3.0 17.5 6.25
7. Zoller,Markus   1860   Au SG   2 2 2 3.0 15.0 6.00
8. Zülle,Bruno   2107   Frauenfeld   2 2 2 3.0 13.5 5.00
9. Meier,Beat   1873   Romanshorn   2 1 3 2.5 19.5 5.25
10. Potterat,Marc   2189   St. Gallen   2 1 3 2.5 18.0 5.75
11. Knaus,Max   2046   Kreuzlingen   2 0 4 2.0 21.0 4.50
12. Zoller,Patrik   1754   Winterthur   0 4 2 2.0 15.0 4.25
13. Lee,Peter   1836   Rapperswil SG   1 1 4 1.5 16.5 2.00
14. Schmid,Joachim   1797   Konstanz   0 2 4 1.0 14.0 2.50

B

Sehr eng waren die Entscheidungen im B-Turnier. Dies zeigt schon, dass am Schluss Ralph Schürer 4 ½ Punkte aus 6 Runden reichten, um dien Sieg sicherzustellen. Etwas Lehrgeld musste der starke Junior Lukas Meier zahlen. Trotz seines gepflegten und mutigen Spiels erzielte er nur einen Punkt.

Franz Tolnai, Ralph Schürer und Bruno Saxer

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Schürer,Ralph   1740       4 1 1 4.5 22.0 16.25
2. Tolnai,Franz   1680   Romanshorn   4 1 1 4.5 19.5 12.75
2. Saxer,Bruno   1675   Wollerau   4 1 1 4.5 19.5 12.75
4. Steiger,Pius   1698   Oberriet   3 2 1 4.0 21.5 14.00
5. Nadig,Markus   1649   Amriswil   3 1 2 3.5 16.5 8.75
6. Wunderlin,Thomas   1612   Frauenfeld   3 1 2 3.5 15.5 7.25
7. Grob,Harry   1707   Niederwil SG   3 1 2 3.5 14.5 7.25
8. Perazic,Muharem-S   1579   Romanshorn   2 2 2 3.0 22.5 10.00
9. Bolliger,Max   1723   Herisau   2 2 2 3.0 16.5 5.50
10. Reichmuth,Vincenz   1633   Kreuzlingen   1 4 1 3.0 15.5 6.25
11. Meier-Manetsch,Al   1557   Romanshorn   2 1 3 2.5 19.5 6.75
12. Den Dekker,Albert   1634   Winterthur   1 3 2 2.5 19.0 7.25
13. Mink,Hans   1592   Bolligen   1 2 3 2.0 18.0 3.75
14. Knecht,Anton   1557   Rorschach   2 0 4 2.0 16.0 2.00
15. Meier,Lukas   1533   Wil SG   1 0 5 1.0 17.5 3.50
16. Dönni,Christoph   1700       1 0 5 1.0 14.5 1.00

C

Im C-Turnier kam es in der letzten Runde zu einem Umsturz in der Tabelle. Der Junior, Jan Ade, der vorher noch geführt hatte, musste noch die alten Hasen Robert Hutter aus Weinfelden und Gilles Caillet aus Herisau vorbeiziehen lassen. Beachtlich auch die Resultate der Kreuzlinger Junioren Roman Müssig und Matthias Tezayak, die 4 ½ und 4 Punkte erzielten.

Jan Ade, Gilles Caillet und Robert Hutter

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Hutter,Robert   1443   Weinfelden   5 0 1 5.0 21.0 18.00
2. Caillet,Gilles   1499   Herisau   4 2 0 5.0 19.5 16.00
3. Ade,Jan   1375   Frauenfeld   4 1 1 4.5 24.0 16.50
4. Müssig,Roman   1332   Kreuzlingen   4 1 1 4.5 20.5 13.50
5. Reichelmeier,Rudo   1562   Zürich   3 2 1 4.0 20.5 11.25
6. Nellissen,Werner   1445   Basel   3 2 1 4.0 19.5 11.25
7. Tezayak,Matthias       Kreuzlingen   4 0 2 4.0 19.5 10.00
8. Potterat,Alina   1509   St. Gallen   3 2 1 4.0 19.0 12.00
9. Zbinden,Fritz   1486   Wallenwil   4 0 2 4.0 18.5 9.00
10. Steiger,Luca Shu   1353   Steckborn   3 1 2 3.5 19.0 8.00
11. Herbert,Georg   1353   St. Gallen   3 0 3 3.0 22.0 11.00
12. Thode,Hugo   1398   Grafstal   3 0 3 3.0 21.0 8.00
13. Nadler,Bernhard   1422   Aadorf   3 0 3 3.0 20.0 8.00
14. Zehnder,Marco       Wil   3 0 3 3.0 18.5 7.50
15. Burkolter,Ruedi       Arbon   3 0 3 3.0 17.5 5.50
16. Nitschmann,Manuel       Romanshorn   3 0 3 3.0 14.0 4.00
17. Sprenger,Paul   1370   Rickenbach b. W   2 1 3 2.5 21.5 7.50
18. Abramowski, Werne           2 1 3 2.5 14.0 2.75
19. Hebel,Bernd       Arbon   2 1 3 2.5 10.5 2.75
20. Sprenger,Dominik       Wil   2 0 4 2.0 18.5 4.50
21. Riedmüller,Nicola       Kreuzlingen   2 0 4 2.0 16.0 2.50
22. Brönimann,Paul   1291   Kreuzlingen   1 1 4 1.5 16.5 1.25
23. Lagler,Caayann           1 1 4 1.5 14.0 2.25
24. Potterat,Aaron   1350   St. Gallen   1 1 4 1.5 14.0 1.75
25. Perret, Marina           1 0 5 1.0 15.0 0.50
26. Leuthold,Robert   1229   Winden   0 1 5 0.5 14.0 1.25

Impressionen

Beherzter Kampf: Bruno Saxer (Bildmitte), Ralph Schürer (vorne rechts).

Ali Habibi, Gilda Thode

Ali Habibi im Vordergrund, Gilda Thode (Bildmitte).

Peter Ebere

Der zweitplabierte Claudio Gloor (Bildmitte), Peter Eberle (im Vordergrund) im Spiel gegen IM Ali Habibi.

alt

Manuel Nitschmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.